Aktuelle Meldungen und Messetermine

Wissenswertes aus unserem Unternehmen

An dieser Stelle finden Sie regelmäßig Neuigkeiten, Messetermine und aktuelle Informationen aus unserem Unternehmen. Schauen Sie doch öfter mal vorbei!

Endlich wieder persönlich statt digital - Technologische Neuheiten von Hymmen live auf Hausmesse

 

Hymmen hat sich zusammen mit einer Gruppe von engagierten Maschinen- und Anlagenbauern aus OWL (Ost-Westfalen-Lippe) dazu entschlossen, ein alternatives Eventformat mit dem Namen „TechTogether – Woodworking Competence“ ins Leben zu rufen, das Holzbearbeitungstechnologie mit interessierten Kunden zusammenbringen soll.

Vom 27.-29.09. laden die Maschinen- und Anlagenbauer parallel live und teilweise ergänzt um online-Formate zu Ihren jeweiligen Hausmessen ein. Die Veranstaltung findet damit parallel zum Ligna Networking Event statt, der Corona bedingt als Ersatz für die Live-Veranstaltung online stattfinden wird. Im Fokus steht der Austausch über Technik, Innovationen, Neuentwicklungen und Kundenlösungen.

Die Erfahrungen der Coronazeit haben Hymmen darin bestätigt, dass im Anlagenbau mit seinen hochkomplexen und individuellen Kundenprojekten der persönliche Austausch mit den Kunden nicht durch online-Veranstaltungen, Online-Messen oder Webinare ersetzt werden kann. Zu hoch sind die Streuverluste und eine fokussierte Kommunikation ist kaum möglich. Auch wenn 1:1 online-Meetings eine gute Alternative bei den Reiserestriktionen waren und auch zukünftig eine sehr gute Ergänzung im Geschäft bleiben werden, ist es nun an der Zeit, den Kunden die technologischen Neuentwicklungen persönlich erlebbar zu machen.

Deshalb engagiert sich Hymmen in der Initiative TechTogether der Maschinenbauer aus OWL und lädt seine Kunden zur Hausmesse in sein neu umgebautes Technikum in Rödinghausen vom

27.-29.09.2021

ein. An den drei Tagen werden die Besucher zwischen 9 und 17 Uhr die Gelegenheit haben, die Innovationen im Bereich Digitaldruck näher kennen zu lernen.

  • Die SATURN Digital Printing Line für den wasserbasierten digitalen Druck von Dekorpaper wird live produzieren.
  • Eine JUPITER Digital Printing Line zum Druck auf Plattenmaterial mit UV-härtenden Tinten steht für interessierte Kunden im Standby.
  • Und in der „Digital Lacquer Embossing Ecke“ wird der jüngst erneut mit einem Innovationspreis prämierte digitale Strukturdruck haptisch und optisch hautnah erlebbar.
  • Doch auch über weitere – am Markt bereits länger etablierten Technologien – können sich die Kunden informieren: In der CCI (Calender Coating Inert)-Ecke überzeugen Spiegelhochglanz- und Supermatt-Oberflächen von der Lack-Finishing-Technologie von Hymmen.
  • Schließlich gibt es in der Pressenhalle Einsichten in die neuesten Entwicklungen der Doppelbandpressentechnologie.

Parallel zu den geführten Touren durch die Maschinenhallen geben im Showroom Video-Vorführungen zu den Themen Digital Lacquer Embossing (DLE plus) und SATURN Digital Printing Line Hintergrundinformationen zu technischen Details und zu einer Markteinordnung der neuen Technologien.

Hymmen freut sich als besonderen Gast am Montag, den 27.09.2021 John Rietveldt von i4F begrüßen zu dürfen. Um den geschützten Zugang der Kunden zu innovativen Digitaldrucktechnologien sicher zu stellen, sind Hymmen und i4F eine exklusive Patentpartnerschaft eingegangen, die Hymmens starkes IP-Portfolio vermarktet und weiterentwickelt. Diese Partnerschaft gibt i4F exklusive Lizenzrechte für alle Digitaldruckpatente von Hymmen für die Fußbodenproduktion. John Rietveldt und Dr. René Pankoke, geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Hymmen, werden in einer Podiumsdiskussion Einblick in die neuesten Markttrends der Fußbodenproduktion, die technischen Neuentwicklungen sowie die Vorteile geben, die die Patentpartnerschaft den Kunden bietet.

Kunden, die nicht live zur Hausmesse von Hymmen hinzukommen können, wird ein online-Kontakt zum Informationsaustausch geboten. Inhaltlich wird er sich mit den Beiträgen von Hymmen im Ligna Innovations Network decken. Schließlich wird selbstverständlich auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt werden.

Details zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte den persönlichen Einladungen, die Hymmen Mitte August versenden wird.

 


DIPA-Symposium 2021: Das Programm steht fest

Experten geben neue Impulse zum Thema „Oberfläche selbst gestalten“

Registrierungen ab sofort online möglich

 

Hannover. Das Programm für das zweite DIPA-Symposium steht fest. Die Konferenz des DIPA-Verbandes zur Oberflächengestaltung mit Digitaldruck (Digital Printing Association) bringt am 29. September 2021 internationale Fachleute und Anwender aus der Branche zusammen, um aktuelle Trends zum Thema "Oberfläche selbst gestalten“ zu beleuchten, über Erfahrungen zu berichten und Raum zum Austausch zu bieten. Wegen der COVID-19-Pandemie wird die Konferenz in diesem Jahr als hybrides Event in Hannover veranstaltet. Die deutsch- und englischsprachigen Vorträge und Podiumsdiskussionen werden live aus dem H’Up in Halle 18 auf dem Messgelände in Hannover gestreamt. Anmeldungen für eine Teilnahme an der Konferenz – sowohl in Präsenz vor Ort in Hannover als auch am Live Stream –  sind ab sofort online möglich.

 

Das Programm setzt sich aus drei Themenblöcken zusammen, die durch einen eröffnenden Impulsvortrag von Steffen Orth zum Thema „Vom Produkt zum Ökosystem: Erfolgskriterien für den digitalen Dekordruck“ eingeleitet werden.  Der Prozess- und Innovationsexperte für Digitaldruckprojekte beleuchtet die Erfolgskriterien anspruchsvoller Digitaldruckprojekte: vom Geschäftsmodell über Online-Anbindung, Farb- und Qualitätsmanagement bis hin zur Drucktechnologie.

Session „Inks & Chemistry“

Das Programm zum Vortragsblock „Inks & Chemistry“ startet mit einem Beitrag von Christina Baumann, Leitung Dekorfolienlacke, Plantag Coatings, deren Vortrag sich mit Technologietrends im Bereich der Finish-Folien-Lackierung auseinandersetzt. Sie zeigt auf, welche Möglichkeiten neue Rohstoffe und Härtetechnologien der Finish-Folien-Industrie bieten können.

 

Nachhaltige Technologietrends und Innovationen aus der Beschichtungsindustrie stehen im Mittelpunkt des Beitrags von Tuomas Aspiala, Commercial Manager Innovations, und Yannik Hofmann, Business Development Manager Flooring & Flat Panel, Teknos Group. Sie erörtern, wie sich durch neue Regularien und wachsende Anforderungen an die Nachhaltigkeit von industriellen Oberflächenbeschichtungen und -prozessen neue Möglichkeiten und Herausforderungen für Produzenten und Verarbeiter von UV-Lacken ergeben können.

 

Wie sieht es mit Nachhaltigkeit im Tintenbereich aus? Gibt es spezielle Outdoor-Tinten und was ist hier zu berücksichtigen? Dies zeigt Dr. Stefan Kappaun, Executive Vice President Inks and Fluids, Durst Group in seinem Vortrag “Tintenentwicklung zu den Themen Nachhaltigkeit beziehungsweise Outdoor-Bereich“ auf. Dr. Simon Leimgruber, Head of R&D Exterior Industrial Coatings, ADLER-Werk Lackfabrik, geht anschließend auf den Zukunftsmarkt Outdoor mit digital bedruckten Oberflächen ein.

 

Der Vortragsblock endet mit einer Podiumsdiskussion. Dr. Simon Leimgruber, Dr. Stefan Kappaun, Christina Baumann und Yannik Hofmann tauschen sich dabei über Trends und Nachhaltigkeit aus. Die Teilnehmer des Symposiums sind eingeladen, mit den Experten des Panels zu diskutieren.

 

 

 

Session “Decor Design & Development”

In der folgenden Session steht das Thema „Decor Design & Development“ im Mittelpunkt. Robert Bierfreund, COO, Interprint GmbH, stellt die Entwicklung neuer Standards für den digitalen Dekordruck vor. Er wird einen Einblick in die Komplexität zu geben, um damit auch den gemeinsamen Anspruch an einen Standard zu definieren. Auch Adrian Marczak, Leiter Dekorausarbeitung/Digitaldruck, Surteco Decor, geht in seinem Vortrag auf aktuelle Neuheiten für die Dekorentwicklung ein.

 

Session „Technology & Software“

Im dritten Vortragsblock liegt der Fokus auf „Technology & Software“. Die Qualitätsstandards im digitalen Dekordruck sind hoch und mit den herkömmlichen Farbmanagement-Ansätzen nicht zu erfüllen. Oliver Guth, Key Account Manager Industrial Printing, ColorGATE Digital Output Solutions, beschreibt zeitgemäße Workflows und zeigt auf, wie man Farbe und Qualität im Griff haben kann, wenn Hardware und Software zusammenspielen.

 

In der durch Philipp Henry, HOMAG Group, moderierten Fragerunde zum Thema Singlepass & Multipass aus Kundensicht tauschen Carsten Brinkmeyer, Head of Business Development, Hymmen, und Tomio Kiyose, Business Development Manager, Durst Group, ihr Know-how aus. Auch hier sind die Konferenzteilenehmer eingeladen, mit den Experten auf der Bühne zu diskutieren.

 

Der Digitaldruck hat sich als Dekorationstechnologie, die in die Beschichtungsanlage integriert werden kann, zu einem bedeutenden Asset entwickelt. Er macht selbst kleinste Druckauflagen rentabel, mit maximaler Individualisierung und minimalen Vorlaufzeiten. Diese Entwicklungen greift Mario Gazzani, Business Development Manager, Cefla Group, in seinem Vortrag “In Line Digital Printing” auf.

 

Was ist die Yellow Brick Road und was hat sie mit Digitaldruck zu tun?
Royce Dodds, Specialist Digital Printing CC Group, EGGER Holzwerkstoffe Brilon, zeigt auf, was es damit auf sich hat.

 

Die Vortragsreihe endet mit einem Beitrag von Duncan Ross, Commercial Director, AVA CAD/CAM Group. Der Experte setzt sich mit dem Thema „Von der Designentwicklung über das Proofing bis hin zur Digital- und Analogproduktion“ auseinander.

 

Das Programm schließt mit einer Fragerunde.  Abschließend fassen die Moderatoren Stephanie Wagner, Deutsche Messe Hannover, Philipp Henry, HOMAG Group, und Oliver Lüdtke, ColorGATE, die Ergebnisse und Highlights des Konferenztages zusammen.

 

Das Angebot der DIPA richtet sich an alle Unternehmen, die sich in der Wertschöpfungskette einer individuell gestalteten Oberfläche beteiligen. Von Firmen, die Digitaldruck bereits erfolgreich einsetzen, über Lieferanten von Maschinen oder Verbrauchsgütern bis zu sonstigen Dienstleistern, die die Entstehung einer optimalen individuellen Oberfläche unterstützen.

 

Interessierte können sich unter folgendem Link für eine Teilnahme an der DIPA-Konferenz anmelden: www.dipa-surface.com

 

Anzahl der Zeichen (mit Leerzeichen): 5.932

 

Ansprechpartner für die Redaktion:

Stephanie Wagner

Tel.:     +49 511 89-32094

E-Mail: dipa-symposium@messe.de

 

Link zum Programm

Link zum Flyer

 


Hymmen-Digitaldrucktechnologien gewinnen weiteren Innovationspreis

 

BIELEFELD, DEUTSCHLAND - HAMONT, BELGIEN - i4F, eine Unternehmensgruppe, die Patente und Technologien für die Fußbodenindustrie bereitstellt, hat jüngst die Auszeichnung “Best of TISE (The International Surfaces Event)” SURFACES 2021 Innovation für ihr Portfolio an Digitaldrucktechnologien gewonnen. Dies würdigte die Digital Lacquer Embossing (DLE plus) Technologie, die allein über eine Lizenz von i4F erworben werden kann, für ihre Leistung hinsichtlich der Schaffung einer unglaublich realen Optik und Haptik. Hymmen hat sich als einer der weltweit führenden Anbieter von Digitaldruck für Fußböden etabliert und gewann bereits den Great Innovations Award auf der INPRINT Messe in 2014 und einen Interzum Red Dot Award für seine patentierte DLE Technologie in 2019.

Der jährliche TISE-Preis "Best of TISE" zeichnet Unternehmen aus, deren Produkt, Angebotsprogramm, Services, Geschäftspraktiken und / oder Design des Messestandes als die Besten ihrer Kategorie angesehen werden.  Die "Best of TISE" Preise einer jeden Messe (SURFACES | StonExpo/Marmomac | TileExpo) wird von einem Auswahlgremium festgelegt, das von dem offiziellen Sponsor bestimmt wird.  

Wegen der COVID Reiserestriktionen konnte Hymmen 2021 nicht selbst auf der SURFACE Messe in Las Vegas ausstellen. Hymmens Patentpartner, i4F, präsentierte Hymmens Digitaldrucktechnologie auf seinem Messestand, wo offizielle TISE-Vertreter den Preis während der Messe am 17. Juni 2021 überreichten (vgl. Abb. 1).

Mit Fokus auf den Fußbodensektor hat Hymmen seit dreizehn Jahren Digitaldrucktechnologien entwickelt und wurde mit mehr als 45 Single Pass Digitaldrucklinien unstrittig weltweiter Marktführer. Als einziger Anbieter von Digitaldrucklinien mit hohen Produktionskapazitäten, liefern die Hymmen Technologien mehr als 80% der digital bedruckten Böden weltweit.

Geschützte patentierte Innovation

Für einen sicher geschützten Zugang der Kunden zu den innovativen Digitaldrucktechnologien haben i4F und Hymmen im November 2020 eine exklusive Patentpartnerschaft geschlossen, um Hymmens starkes Digitaldruck IP-Portfolio zu promoten und weiterzuentwickeln. Diese Partnerschaft gibt i4F exklusive Lizenzrechte für alle Hymmen-Digitaldruckpatente und Technologien für die Fußbodenproduktion. Dies umfasst auch die mit einem Innovationspreis ausgezeichnete Digital Lacquer Embossing (DLE Plus) Technologie von Hymmen (vgl. Abb. 2 und 3). Die weltweit fortschrittlichsten Digitaldrucktechnologien für die Fußbodenindustrie von Hymmen sind nur mit der i4F Lizenz erhältlich. Diese Partnerschaft sichert breiten IP-Schutz gegen untergeordnete ungeschützte Copy-Cat Technologien.

Innovationen im Digitaldruck prägen die Zukunft der Fußbodenindustrie und werden eine ausschlaggebende Rolle bei der Entwicklung von neuen Produkten vom Fußboden aufwärts geben.


I4F und Hymmen starten eine exklusive Patentpartnerschaft für hochentwickelte Digitaldrucktechnologien

 

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG – Dienstag, 12. Januar 2021

Hymmens patentierte digitale Druck- und Strukturierungstechnologien sind nur mit einer I4F-Lizenz erhältlich

Signifikante Ergänzung zu I4Fs Patentcluster im Bereich Digitaldruck

HAMONT, BELGIUM – I4FÒ, eine Unternehmensgruppe, die Patente und Technologien für die Fußbodenindustrie bereitstellt, veröffentlichte heute, dass sie in eine Patentpartnerschaft mit der Hymmen GmbH Maschinen- und Anlagenbau, einem auf Fußböden spezialisierten, international führenden Anbieter von digitalen Drucksystemen, eingetreten ist. Diese neue strategische Partnerschaft gibt I4F exklusive Lizenzrechte für alle Digitaldruckpatente und -technologien für die Fußbodenproduktion von Hymmen. Sie schließt Hymmens prämierte Digital Lacquer Embossing (DLE) Technologie mit ein. Dies stellt eine wichtige Ergänzung zu I4Fs umfassendem Digitaldruckportfolio dar, das bereits Technologien von Marktführern wie Classen, Kronospan und Benchwick enthält.

Hymmen hat sich als einer der Weltmarktführer beim Angebot von industriellen Digitaldrucktechnologien für Fußböden etabliert und gewann im Jahr 2019 einen Interzum Red Dot Award für seine patentierte DLE-Technologie. Hymmen ist Spezialist für Fußbodentechnologien und hat die meisten seiner Digitaldrucklinien an die Fußbodenindustrie weltweit geliefert. Mehr als 80 % der digital gedruckten Böden in der gesamten Welt werden auf Hymmen-Anlagen produziert.

In Ergänzung zu seinen exklusiven Lizenzrechten wird I4F in enger Zusammenarbeit mit Hymmen die Digitaldrucktechnologie in der Fußbodenindustrie voranbringen und Hymmen bei zukünftigen Patentschutzfragen repräsentieren. Bereits in der Vergangenheit hat Hymmen die eigene starke Position hinsichtlich seiner Patentrechte (IP) geschützt; als Beispiel ist das jüngst angestrebte Patentverletzungsverfahren gegen Barbaran SA am Landgericht in Düsseldorf zu nennen.

Digitaldruck wird eine zunehmend wichtige Rolle in der Zukunft der Fußbodenherstellung spielen, da er unbegrenzte Flexibilität beim Dekordesign ermöglicht und auf einer großen Zahl von verschiedenen Materialien angewendet werden kann. Er ermöglicht die schnellere Reaktion auf Marktbedürfnisse und Trends bei gleichzeitiger Reduktion von Ausschuss.

Mit Blick auf die Partnerschaft betont Dr. René Pankoke, geschäftsführender Gesellschafter & CEO von Hymmen: “I4F ist die perfekte Ergänzung für Hymmen, da wir die gleiche Leidenschaft für Innovation und kontinuierliche Weiterentwicklung innerhalb der globalen Fußbodenindustrie teilen. I4F ist als Technologieführer in der Fußbodenindustrie bekannt und wird uns bei der Entwicklung und dem weiteren Ausbau des Marktes für Digitaldruck unterstützen.“

John Rietveldt, CEO von I4F, ergänzt: “Die Fähigkeit, hochqualitativen, digital bedruckten Boden zu produzieren, ist für die Zukunftssicherung unserer Industrie strategisch wichtig geworden. I4F glaubt, dass Hymmen nicht nur die innovativsten Technologien auf höchstem Qualitätsniveau entwickelt, sondern außerdem eine extrem starke Position hinsichtlich der IP-Rechte hält. Die nun erfolgte Ergänzung unseres Konzept des Patentclusters verstärkt noch mehr unser Versprechen an unsere Lizenznehmer, die besten und innovativen Technologien der Welt zu erhalten. Durch eine robuste Patentschutzinfrastruktur wird ihnen der Rücken frei gehalten.“


Digitaldruck von Hymmen - Langjährige F&E – Patentrechtliche Absicherung gegen Barberán

Für Hymmen als Anbieter von industriellen Digitaldruckanlagen ist es wichtig, dass unsere Maschinen- und Anlagenkunden sowie unsere Partner aus dem Bereich der Lackhersteller sicher ihre Anlagen betreiben können bzw. ihre Lackmaterialien verkaufen können. Dazu stehen wir mit unserer Erfahrung und unserer Kompetenz an Ihrer Seite.
Aus diesem Grund beobachten wir mit unseren Experten auch regelmäßig unsere Wettbewerber sowie sonstige Akteure auf dem Markt von dekorativ und digital bedruckten Oberflächen. Da, wo wir es für unumgänglich halten, werden wir unser geistiges Eigentum auch deutlich verteidigen.

Zu Ihrer Information möchten wir Ihnen daher folgende aktuelle Entscheidung aus dem Hause Hymmen mitteilen: Am 14. April 2020 hat die Hymmen GmbH vor dem Landgericht Düsseldorf (Az. 4b O 26/20) eine Patentverletzungsklage gegen die Barberán S.A. eingereicht.

Link zum kompletten Schreiben


Hymmen gewinnt Interzum Award 2019

 

Mit unserer patentierten Technologie des Digital Lacquer Embossing (DLE) konnten wir die Jury des diesjährigen Interzum Red Dot Awards überzeugen und wurden mit dem Preis für hohe Produktqualität ausgezeichnet.


Förderung von Hymmen-Entwicklungsprojekt

 

Hymmen hat immer das Ohr nah an den Bedürfnissen seiner Kunden. Vorausschauend entwickelt das innovative Hymmen-Team Maschinen und Anlagen weiter und entdeckt und etabliert neue Technologien, um den Ansprüchen des Marktes gerecht zu werden. Wenn nicht sogar, um Trends zu setzen.

Das jüngste Entwicklungsprojekt "Pack&Robo Print" überzeugte auf Landes- und Europaebene und gewann die Förderung durch die Europäische Union und das Land Nordrhein Westfalen.

Alle Messetermine 2021

Termin Messe Ort
02. - 05.08.2021 ForMobile online
01. - 02.09.2021 TCM Surface Conference München
27. - 29.09.2021 Ligna Innovation Network online
27. - 29.09.2021 TechTogether@Hymmen Rödinghausen
29.09.2021 DIPA Symposium Hannover + online
09. - 13.10.2020 Intermob Istanbul
03. - 04.11.2021 Surface in Motion Wiesbaden

Laminat-Magazin 2020, S. 72-73

Holzkurier Spezial Boden 2020, S. 19

WIN Woodworking International, Vol. 37, No. 4.2019, S. 15

Specialist Printing Worldwide 4.2019, S. 8 ff.

BARC Guide Data, BI&Analytics 2020, S. 34

wood&panel Europe, Sept-Oct, S. 36-38

möbelfertigung 4.2019, S. 135

Surface-Magazin 2019, S. 66-69

SATURN Digital Printing Line - a breakthrough for waterbased production of decor paper
Automatic Color Calibration (ACC) für höchste Qualitätsansprüche beim Dekor

Laminat-Magazin 2019, S. 78-79

Laminat-Magazin 2019, S. 80-81

EUWID Special: Wood-Based-Panels, S. 52

Laminat-Magazin 2017

S. 102-105

Surface-Magazin 2015

S. 24-31

Surface-Magazin 2016

S. 96

DDS August 2014

S. 70

Laminat-Magazin 2018

S. 64-67

PanelWorld May 2017

S. 52

Parkett Magazin 3.2017

S. 42-43

material+technik möbel 02/2017

S. 22-23

WBPI April, May 2017

S. 26

Einen Überblick über die wesentlichen Presseberichte erhalten Sie in unserem Pressespiegel 2018

2017  

2016   | 2015   | 2014  | 2013  | 2012  | 2011